Editorial

Bild­ma­te­ri­al für re­dak­tio­nel­le Me­dien­bei­trä­ge

Der Rich­ti­ge Au­gen­blick: Die Ge­schich­te in einem Bild

Der Be­griff der Edi­to­ri­al-Fo­to­gra­fie ist ein wei­tes Feld. All­ge­mein lässt sich sagen, dass Licht­bil­der bzw. Fotos zu dem Zweck ge­fer­tigt wer­den, um einen re­dak­tio­ne­len Me­dien­bei­trag, bei­spiels­wei­se einen Zei­tungs­ar­ti­kel oder/und on­li­ne-Be­richt, zu il­lus­trie­ren. Im Mit­tel­punkt steht dabei, den In­halt des Bei­tra­ges in einem Bild wie­der­zu­ge­ben bzw. zu ver­an­schau­li­chen. Be­son­ders in die­sem Be­reich der Fo­to­gra­fie kommt es auf den rich­ti­gen Au­gen­blick an. Häu­fig er­eig­net sich der “Hö­he­punkt” einer Ge­schich­te in den Bruch­tei­len einer Se­kun­de. In­so­weit ist obers­tes Gebot: “Holz­au­ge, sei wach­sam!”

Un­se­re Bil­der in die­sem Be­reich wer­den haupt­säch­lich über die Bild­agen­tur der Deut­schen Pres­se-Agen­tur, die dpa Pic­ture-Al­lian­ce, ver­trie­ben.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare


Kommentar schreiben * Pflichtangaben