Blog

ZOR.com Erfahrungsbericht

24.08.2018

ZOR.com Erfahrungsbericht

von greatif

Dru­cken zu Tiefst­prei­sen

Wand­bil­der z.B. als Alu-Di­bond (40 x 60 cm) für € 15,99 oder als Acryl­glas (120 x 80 cm) für € 77,99 dru­cken? Wer bie­tet sowas an? Und wie ist die Qua­li­tät?

An­ge­bo­ten wer­den sol­che Dru­cke zu Tiefst­prei­sen von der Firma ZOR.com, einem 2015 in Bel­gi­en  ge­grün­de­ten Un­ter­neh­men, wel­ches seine Pro­duk­te in über 20 Län­dern Eu­ro­pas ver­treibt. Nach ei­ge­nen An­ga­ben ver­wen­det das Un­ter­neh­men "hoch­wer­ti­ge und erst­klas­si­ge Dru­cker um au­ßer­or­dent­li­che Kunst­dru­cke für un­se­re Kun­den zu lie­fern".

Erst ein­mal schwer zu glau­ben, dass sich zu den oben bei­spiel­haft ge­nann­ten Prei­sen qua­li­ta­tiv erst­klas­sig bzw. über­haupt brauch­bar dru­cken las­sen soll, wenn man be­denkt, dass die Kon­kur­renz für ein Alu-Di­bond Wand­bild (40 x 60 cm) zwi­schen € 46,95 und € 102,95 (Stand: 08.08.2018) oder für ein Acryl­glas Wand­bild (120 x 80 cm) bis zu € 451,95 (Stand: 08.08.2018) auf­ruft. Aus die­sem Grund haben wir das An­ge­bot der Firma ZOR.com ein­mal ge­tes­tet und ein Wand­bild Alu-Di­bond (40 x 60 cm) be­stellt.

 

Web­sei­te, Pro­dukt­pa­let­te und Be­stell­vor­gang

Web­sei­te des Print-An­bie­ters ZOR.com

Als wir uns die Web­sei­te (deut­sche Va­ri­an­te) an­ge­se­hen haben, ist uns zu­nächst ein­mal auf­ge­fal­len, dass sich dort weder ein Imres­s­um (im­print) noch eine Da­ten­schut­z­er­klä­rung (pri­va­cy po­li­cy) fin­det. Wer seine Pro­duk­te in über 20 Län­dern Eu­ro­pas ver­treibt, soll­te im ei­ge­nen In­ter­es­se und insb. im Hin­blick auf die Eu­ro­päi­sche Da­ten­schutz­ver­ord­nung (DSGVO) hier ent­spre­chen­de Er­gän­zun­gen vor­neh­men, denn po­ten­ti­el­le Kun­den könn­ten auf das Feh­len sol­cher In­for­ma­tio­nen skep­tisch rea­gie­ren und von mög­li­chen Be­stel­lun­gen ab­se­hen. Wir haben das Un­ter­neh­men hier­auf hin­ge­wie­sen. Uns wurde hier­auf mit­ge­teilt, dass man noch im Auf­bau des An­geobts sei und daran ar­bei­te. Der E-Mail-Kon­takt in eng­li­scher Spra­che war je­den­falls sehr freund­lich und wir er­hiel­ten auf jede un­se­rer E-Mails zeit­nah eine in­di­vi­du­el­le Ant­wort (keine Stan­dard-Text­bau­stei­ne). In­so­weit han­delt es sich nach un­se­ren Er­fah­run­gen bei ZOR.com - trotz feh­len­den Im­pres­s­ums und feh­len­der Da­ten­schut­z­er­klä­rung - um ein se­ri­öses Un­ter­neh­men.

ZOR.com bie­tet in sei­ner Pro­dukt­pa­let­te drei Druck­ma­te­ria­li­en an: Alu-Di­bond, Acryl­glas und Forex. Um ein Print-Pro­dukt bei ZOR.com zu be­stel­len, wird das ge­wünsch­te Motiv ein­fach über die Web­sei­te hoch­ge­la­den. Da­nach wählt man die ge­wünsch­te Größe und legt ggf. den Zuschnitt fest. Auch für tech­ni­sche Laien lässt sich der Pro­zess pro­blem­los durch­füh­ren.

Er­freu­li­cher­wei­se ste­hen für die ein­zel­nen Pro­duktar­ten sog. ICC-Pro­fi­le zur Ver­fü­gung. Of­fen­bar setzt sich bei Print-An­bie­tern all­mäh­lich flä­chen­de­ckend die Er­kennt­nis durch, dass das Be­reit­stel­len sol­cher Pro­fi­le es­sen­ti­ell ist. Lo­bens­wert sind auch die an­ge­bo­te­nen Soft­proofing Tu­to­ri­als für Adobe Pho­to­shop und Lightroom, die auch Ein­stei­ger schnell und un­kom­pli­ziert zum Ziel füh­ren. (Anm.: Wie be­reits in die­sem Ar­ti­kel be­schrie­ben, er­for­dert ein zu­ver­läs­si­ges Soft­proofing zu­sätz­lich einen ka­li­brier­ten Mo­ni­tor.)

Nach­dem das be­tref­fen­de ICC-Pro­fil in­stal­liert, der Soft­proof durch­ge­führt und unser Motiv im Ziel­far­braum Adobe RGB (1998) ge­spei­chert war, wurde es auf der An­bie­ter-Web­sei­te in der Spar­te "Zor-Alu" hoch­ge­la­den. Da­nach wurde die ge­wünsch­te Größe 40 x 60 cm aus­gwählt, wobei hier­für Pro­duk­ti­ons­kos­ten i.H.v. € 15,99 an­fal­len. Als ein­zi­ges Be­fes­ti­gungs­sys­tem wer­den Kle­be­strei­fen der Firma 3M an­ge­bo­ten, die mit wei­te­ren € 4,95 zu Buche schla­gen. Ein op­tio­na­les, "so­li­de­res" Hal­te­sys­tem wäre hier wün­schens­wert ge­we­sen. Für die Haus­lie­fe­rung nach Deutsch­land fal­len wei­ter­hin Ver­san­kos­ten i.H.v. € 9,95 an. Will man seine Be­stel­lung also ohne Zu­satz­auf­wand auf­hän­gen kön­nen, fal­len für ein Alu-Di­bond Wand­bild (40 x 60 cm) Ge­samt­kos­ten i.H.v. € 30,89 an - im Ver­gleich zu den An­ge­bo­ten an­de­rer, eta­blier­ter An­bie­ter im­mern­och ein be­mer­kens­wert güns­ti­ger Preis.

 

Lie­fer­zeit und Ver­pa­ckung

Un­se­re Be­stel­lung sowie die Be­zah­lung via PayPal er­folg­ten am 01.08.2018. Ge­lie­fert wurde das Wand­bild am 07.08.2018. Für eine Aus­lands­lie­fe­rung ist diese Lie­fer­zeit je­den­falls durch­aus ak­zep­ta­bel.

Die Ver­pa­ckung war zweck­mä­ßig. Zwar war der Lie­fer­kar­ton nicht maß­genau, wie dies bei an­de­ren An­bie­tern teil­wei­se der Fall ist, das Bild war aber zur Ver­mei­dung von Be­schä­di­gun­gen in eine Kunst­stoff­fo­lie ein­ge­packt und an den Ecken aus­rei­chend ge­pols­tert. Zu Trans­port­be­schä­di­gun­gen kam es dement­spre­chend nicht. 

 

Qua­li­tät

Wel­che Qua­li­tät kann man von einem Alu-Di­bond Wand­bild mit den Maßen 40 x 60 cm für € 15,99 er­war­ten?

Zu­min­dest, dass es ohne gra­vi­ren­de Ab­wei­chun­gen oder Bild­feh­ler der di­gi­ta­len Druck­vor­la­ge ent­spricht und dement­spre­chend eine stö­rungs­freie Ge­samt­be­trach­tung zu­lässt.

Nach­dem wir das Wand­bild aus­ge­packt hat­ten, mach­ten wir über­ein­stim­mend im we­sent­li­chen drei Wahr­neh­mun­gen:

  1. Die Farb­tem­pe­ra­tur des Wand­bil­des ent­spricht er­freu­lich genau der­je­ni­gen der di­gi­ta­len Druck­vor­la­ge.
  2. Die Far­bin­ten­si­tät bzw. Bril­li­anz er­reicht ein zu­frie­den­stel­len­des Ni­veau.
  3. Das Wand­bild ist trotz Soft­proofings - an einem ka­li­brier­ten Mo­ni­tor - er­kenn­bar etwas dunk­ler, als die di­gi­ta­le Druck­vor­la­ge.

Wir haben dem ab­fo­to­gra­fier­ten Wand­bild zum Ver­gleich die di­gi­ta­le Druck­vor­la­ge als Mi­nia­tur­an­sicht hin­zu­ge­fügt (siehe Ga­le­rie).

Bei ge­nau­e­rem Hin­se­hen fällt dem ge­schul­ten Auge zwar auf, dass der Far­b­auf­trag grö­ber ist als bei - um ein Viel­fa­ches teu­re­ren - Kon­kur­renz­pro­duk­ten, der durch­schnitt­li­che Beo­b­ach­ter wird je­doch aus einer ge­wis­sen Ent­fer­nung die Ge­samt­wir­kung des Bil­des wahr­neh­men, bei dem die­ser Um­stand kaum ins Ge­wicht fällt.

Man er­hält also ein in sei­ner Ge­samt­wir­kung den o.g. Er­war­tun­gen je­den­falls ge­nü­gen­des Pro­dukt.

 

Fazit

Die kom­pro­miss­lo­sen Ein­schrän­kun­gen bei der Pro­duk­t­aus­wahl, dem Zu­be­hör und der Ver­pa­ckung, die of­fen­bar in die­sem Um­fang not­wen­dig sind, damit ZOR.com seine "Kampf­prei­se" an­bie­ten kann, sind durch­weg hin­nehm­bar, wenn man nicht aus ir­gend­wel­chen Grün­den ein viel­fach teu­re­res "Spit­zen­pro­dukt" be­nö­tigt oder sich die­ses aus fi­nan­zi­el­len Grün­den nicht leis­ten kann oder will. Für Laien und Ein­stei­ger im Print­be­reich ist ZOR.com je­den­falls eine echte Preis­emp­feh­lung. Man kann seine Mo­ti­ve hier in or­dent­li­cher Qua­li­tät zu kon­kur­renz­los güns­ti­gen Prei­sen dru­cken las­sen. Diese kann man dank ICC-Pro­fi­len pro­fes­sio­nell vor­be­rei­ten. Da je­doch nach un­se­rer Er­fah­rung trotz Soft­proof die Dru­cke etwas dunk­ler wer­den (siehe Ga­le­rie), emp­feh­len wir, die di­gi­ta­len Vor­la­gen noch­mals um etwa 0,5 Blen­den­stu­fen auf­zu­hel­len.

 

#ZOR.com #Wand­bild #Druck #Pho­to­shop #Lightroom

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare


Kommentar schreiben * Pflichtangaben