Blog

150 Jahre Eiserner Steg

Freitag, 27.09.2019

150 Jahre Eiserner Steg

von greatif

An­läss­lich sei­nes 150-jäh­ri­gen Be­ste­hens wurde der Ei­ser­ne Steg in Frank­furt am Main am 27. Sep­tem­ber 2019 il­lu­mi­niert.

Im 19. Jahr­hun­dert ent­stand die Idee einer wei­te­ren Main­brücke, da die 1222 erst­mals ur­kund­lich er­wähn­te Alte Brücke vom Fuß­gän­ger-, Fuhr- und über­re­gio­na­len Han­dels­ver­kehr voll­kom­men über­las­tet war. Daher soll­te eine reine Fuß­gän­ger­brücke den Weg vom Römer nach Sach­sen­hau­sen er­leich­tern. Der Ei­ser­ne Steg geht dabei auf bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment zu­rück. Am 30. Juni 1867 grün­de­te sich die „Ac­ti­en­ge­sell­schaft zur Er­rich­tung der Ei­ser­nen Brücke am Fahr­tor“ mit dem Ziel des Baus einer aus pri­va­ten Mit­teln fi­nan­zier­ten Fuß­gän­ger­brücke über den Main. Die Bau­maß­nah­men be­gan­nen 1868 und ein gutes Jahr spä­ter er­öff­ne­te Ober­bür­ger­meis­ter Mumm den Ei­ser­nen Steg.

Be­reits die Maler Ernst Lud­wig Kirch­ner und Max Beck­mann hiel­ten den Ei­ser­nen Steg mehr­fach in ihren ex­pres­sio­nis­ti­schen Stadt­an­sich­ten fest. Heute ist der Ei­ser­ne Steg ist einer der be­lieb­tes­ten Fo­to­s­pots in Frank­furt mit einem tol­len Blick auf die Frank­fur­ter Sky­li­ne.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare


Kommentar schreiben * Pflichtangaben