Blog

Keltenwelt am Glauberg und Büdingen

Dienstag, 08.09.2020

Keltenwelt am Glauberg und Büdingen

von greatif

Auf Ein­la­dung der Tou­ris­musRe­gi­on Wet­ter­au waren wir am 05.09.2020 in der wun­der­schö­nen Wet­ter­au (Hes­sen), zu­nächst am ar­chäo­lo­gi­schen Mu­se­um “Kel­ten­welt am Glau­berg” und da­nach in der na­he­ge­le­ge­nen Stadt Bü­din­gen.

 

Die An­rei­se

Das Mu­se­um liegt von Frank­furt am Main aus etwa 35 km (ca. 45 Auto-Mi­nu­ten) ent­fernt und von dort aus sind es etwa zehn wei­te­re Fahrt­mi­nu­ten bis nach Bü­din­gen. An­ge­reist sind wir je­doch über den Rhein-Main-Ver­kehrs­ver­bund (RMV) mit der S-Bahn S6 und den Re­gio­nal­zug RB34 “Glau­burg-Stock­heim” bis zur Ziel­sta­ti­on “Glau­burg-Glau­berg”. Von dort aus sind es knapp zwei Ki­lo­me­ter zur Fuß bis zum Mu­se­um.

 

Die “Kel­ten­welt am Glau­berg”

Nach­dem man 1996 bei ar­chäo­lo­gi­schen Aus­gra­bun­gen am Glau­berg kel­ti­sche Grab­stät­ten etwa aus der Zeit des spä­ten 5. Jahr­hun­derts v. Chr. ent­deck­te, ent­schloss man sich letzt­lich dazu, di­rekt am Fund­ort ein Mu­se­um zur Aus­s­tel­lung der Fund­stücke zu er­rich­ten. Der Bau­kör­per des Mu­se­ums, das zwi­schen 2008 und 2011 er­rich­tet wurde, ragt kas­ten­för­mig aus dem Glau­berg her­aus und ist be­reits eine Se­hens­wür­dig­keit für sich. Im Rah­men der dor­ti­gen Dau­er­aus­stel­lung wer­den die sen­sa­tio­nel­len Funde der reich aus­ge­stat­te­ten „Fürs­ten­grä­ber“ drei­er kel­ti­scher Krie­ger und vor allem eine bis auf die Füße voll­stän­dig er­hal­te­ne Sta­tue eines Krie­gers - des Kel­ten­fürs­ten vom Glau­berg - aus­ge­stellt. Un­ter­halb des Mu­se­ums be­fin­det sich ein am Fund­ort nach­ge­bil­de­ter, zu­gäng­li­cher Grab­hü­gel mit Pro­zes­si­ons­s­tra­ße.

Zwar ist über “die Kel­ten” (der Be­griff dient quasi in­fla­tio­när für alles was in der Ei­sen­zeit nörd­lich der Alpen sie­del­te) bzw. ihre Le­bens­wei­se vie­les (noch) un­be­kannt, die zahl­rei­chen aus­ge­stell­ten und er­staun­lich gut er­hal­te­nen Fund­stücke ver­mit­teln je­doch einen fas­zi­nie­ren­den Ein­druck aus der Zeit von vor über 2500 Jah­ren.

Nach dem Mu­se­ums­be­such ging es dann nach Bü­din­gen.

 

Bü­din­gen

Be­reits in frü­her vor­christ­li­cher Zeit war das Ge­biet um Bü­din­gen be­sie­delt. Erste ur­kund­li­che Er­wäh­nun­gen der “Her­ren von Bü­din­gen” da­tie­ren auf das 12. Jahr­hun­dert. Bü­din­gen ist in­so­weit eine ge­schicht­sträch­ti­ge Stadt. In ihrer von drei Sei­ten be­fes­tig­ten his­to­ri­schen Alt­stadt, zu deren mar­kan­ten Bau­wer­ken u.a. das Bü­din­ger Schloss, das sog. große Boll­werk, das Je­ru­sa­le­mer Tor oder auch das Schlag­haus zäh­len, ist diese His­to­rie für In­ter­es­sier­te gut er­leb­bar. Doch auch wer sich mehr für sein leib­li­ches Wohl als für Ge­schich­te in­ter­es­siert, ist hier rich­tig: In der Bü­din­ger Alt­stadt laden zahl­rei­che Gast­häu­ser und Cafés im his­to­ri­schen Am­bien­te dazu ein, es sich dort gut­ge­hen zu las­sen. Auch für Kin­der hat Bü­din­gen ei­ni­ges zu bie­ten, was­halb man sich selbst die Be­zeich­nung “Fa­mi­len­stadt” gibt.

Be­son­ders be­ein­dru­ckend für uns war der Be­such des großen Boll­werks, des stärks­ten mit­tel­al­ter­li­chen Turm­bau­werks der Stadt aus der zwei­ten Hälf­te des 15. Jahr­hun­derts.

 

Fazit

Der Be­such des Kel­ten­mu­se­ums und der Stadt Bü­din­gen war ein sehr in­ter­essan­ter Aus­flug mit vie­len Ein­drücken. Wer in der Rhein-Main-Re­gi­on oder sonst­wo in Hes­sen lebt, dem sei ein Be­such dort emp­foh­len, egal ob ge­schicht­lich In­ter­es­sier­ter, ku­li­na­ri­scher Fein­schme­cker oder Fa­mi­lie mit Kin­dern.

Diesen Artikel teilen

6 Kommentare


 greatif
greatif
09.09.2020, 00:11

Da ist Dir tatsächlich etwas entgangen, Christina. Denn Büdingen ist wirklich eine schöne Stadt. 🙂👌

Christina Marx
Christina Marx
08.09.2020, 22:13

Sehr schön, danke fürs teilen 🤗 schade dass der Walk nicht ein bisschen später war... Ich war soo müde und wäre doch so gerne mit nach Büdingen.

 greatif
greatif
08.09.2020, 21:37

Ja Julia, das ist ein passendes Fazit. 🙂

Julia Riemenschneider
Julia Riemenschneider
08.09.2020, 21:10

Dieser Ausflug hat mir wieder mal klar gemacht, dass das Schöne oft so nah ist. Ein unvergesslicher Ausflug in die Keltenwelt mit anschließendem Rundgang in Büdingen. Ein "must have " für jedermann.

 greatif
greatif
08.09.2020, 20:32

Danke Conny! Es war eine Ehre, dabei gewesen sein zu dürfen. 🙂

Conny Dörr
Conny Dörr
08.09.2020, 19:33

Es war der beste INSTAWALK ever! Und du hast dir soviel Arbeit gemacht! Das nächste Mal backe ich Dir einen Kuchen für Dich 😎👌

Kommentar schreiben * Pflichtangaben